Mittwoch, April 27, 2016

FFII wird Propagandistisch “ausgeschlachtet” - Medienkompetenz

Aha, “Sylvia und die Flinten Uschi” (Max Uthoff) sind also für mehr Geld in die Mordmaschie… äh, “Rüstung” zu stecken ?! (Klingt ja auch viiel defensiver) Sagt Sie nicht im Beitrag, kann Mensch aber beim “flüchtigen lesen” hängenbleiben.

Sylvia Johnigk vom “Forum InformatikerInnen für Frieden und gesellschaftliche Verantwortung” mahnt einen starkten Modernisierungsbedarf an.

Zum dOItschland-Radio “Kultur” (sic) ist das?

Abrüstung = “Modernisierung” ?! Aber Danke dir Sylvia das du das “Attribution Problem in Cyber Attacks” angesprochen hast. Also “meine Kisten” sind da ja dann massiv “wichtiger” als die der Bimbeswehr ;) <6k "Angriffe" #LOL

»Militärische Intelligenz ist ein Widerspruch in sich.« Groucho Marx

Dienstag, April 26, 2016

HowTo: Rape a GNU/Linux Desktop (Application)

Xsession: X session started for michael at Di 26. Apr 14:58:04 CEST 2016
localuser:michael being added to access control list
openConnection: connect: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
cannot connect to brltty at :0
/usr/bin/x-session-manager: X server already running on display :0
xfce4-session-Message: ssh-agent is already running; starting gpg-agent without ssh support
Den ganzen Beitrag lesen »

Donnerstag, März 31, 2016

Digitale Selbstverteidigung + “myass”

Und nochmal FOEBUD ;)

Informativ - gut gemacht / verständlich - und nun auch mit Updates … Schaut doch mal nach warum und wieso Ihr so was wie eMail Crypto machen “solltet”.

#wasfehlt: Eine Gesellschaftliche Debatte über die “Sichtweise”. Den wer unverschlüsselt ins Netz geht ist wohl selber schuld. Mhm, für mich klingt das so wie die Frau die mit ‘nem Minirock auf die Straße geht, angemacht wird und dann auch “selber schuld” sein soll…

#s0cialp0rn eben … #WTF

#Liebe <3 (die)

.. ich hab heute nen Artikel beim FOEBUD gelesen über die Tinder App Solltet Ihr unbedingt lesen! Und da steht:

…and every move you make, every bond you break, every step you take I’ll be watching you. Im Kontext „Datenschutz“ klingen viele Liebeslieder beängstigend

Den ganzen Beitrag lesen »

Sonntag, März 27, 2016

Sanktionsfrei (Herrschaftskonform, aber naja….)

“Sanktionsfrei” ist ein Projekt, welches es sich zum Ziel gesetzt hat, die Sanktionen, die gegen “Hartz IV”-EmpfängerInnen verhängt werden, abzuschaffen. Da Hartz IV ein Existenz_minimum_ darstellt, ist es menschenunwürdig den EmpfängerInnen dieses Minimum durch Sanktionen bis zu 100% zu streichen!

Das Projekt will auf diese Praxis aufmerksam machen und Betroffenen auf verschiedenste Arten Unterstützung und Hilfe leisten.
Denn wie sie auf ihrer Webseite richtig beschreiben: “Ein Existenzminimum muss ein Existenzminimum bleiben.”

Jedoch benötigen sie dazu Spenden. Die Crowdfunding-Kampagne[2] läuft nur noch 5 Tage und mit eurer Hilfe bekommen wir auch noch das letzte Geld zusammen!!

Wie ihr spenden könnt:

Entweder ihr geht auf deren Startnext-Seite[2] oder ihr spendet direkt

Kontoinhaber: Sanktionsfrei n.e.V.
Konto-Nr: 1181458700
Bankleitzahl: 43060967
Bank: GLS Gemeinschaftsbank
IBAN: DE53 4306 0967 1181 4587 00
BIC: GENODEM1GLS
Betreff: Spende

oder ihr spendet per SMS[3]:

Einfach eine SMS an 81190
mit “sanktionsfrei3” (3€)
oder “sanktionsfrei10” (10€).

Hier sind noch zwei Links: Warum Sanktionen uns alle etwas angehen[4]
und wieso Jobcenter eigentlich nicht Sanktionieren dürfen sollten[5].

———-
[1] https://sanktionsfrei.de/
[2] https://www.startnext.com/sanktionsfrei
[3] https://twitter.com/sanktionsfrei/status/712984030325710852
[4] https://www.youtube.com/watch?v=xzV73RWpNi8
[5] https://www.youtube.com/watch?v=gV6zLzlogew

Danke Erik für den Hinweis/Link!

Motto

Es gibt nur noch eine Sache, die du verstehen solltest.

Ich habe mich selbst das Nähen, das Kochen, das Klempnern
und das Schreinern gelehrt, ich kann mir sogar bei Bedarf
selbst auf die Schulter klopfen, nur damit ich niemanden um
etwas bitten muss.

Es gibt nichts, das ich von irgendjemandem brauche, außer
Liebe und Respekt, und wer mir diese beiden Sachen nicht
geben kann, hat keinen Platz in meinem Leben.”

Administration